Angebote zu "Orte" (9 Treffer)

111 Orte in Lüttich, die man gesehen haben muss
16,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Über Jahrhunderte kochte ´´La Cité ardente´´, die brennende Stadt, im Zeichen von Kohle und Stahl. Im Lütticher Becken, umsäumt von grünen Hügeln, stand die Wiege der europäischen Industriekultur. Prägten einst Zechen und Hochöfen das Bild rund um das quirlige Stadtzentrum entlang der Maas, hat sich die nördlichste Metropole der ´´französischen Welt´´ heute zum Kleinod in Sachen Kultur und Lebensart entwickelt. Kneipen, Museen, Galerien und ein spannender kulinarischer Mix locken beim Besuch dieser aufregenden Stadt, die sich den Staub des Industriezeitalters längst abgeklopft hat - und als vielgesichtiger Ort der Wallonie-Region punktet.

Anbieter: buecher.de
Stand: 02.10.2019
Zum Angebot
Barth, Alexander: 111 Orte in Lüttich, die man ...
16,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 22.09.2016Medium: TaschenbuchEinband: Kartoniert / BroschiertTitel: 111 Orte in Luettich, die man gesehen haben mussAutor: Barth, AlexanderFotograph: Roder, JennyVerlag: Emons VerlagSprache: DeutschSchlagworte: Belgien // Reisefue

Anbieter: RAKUTEN
Stand: 12.10.2019
Zum Angebot
111 Orte in Lüttich die man gesehen haben muss ...
16,95 €
Rabatt
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(16,95 € / in stock)

111 Orte in Lüttich die man gesehen haben muss:Reiseführer Alexander Barth/ Jenny Roder

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 05.09.2019
Zum Angebot
Wolff Finnhaus Holz-Gartenhaus Lüttich B x T: 2...
999,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit dem Pultdachhaus Lüttich von Wolff Finnhaus lässt sich auch in kleinen Gärten, ein Ort für Ihre Gartengeräte schaffen. Auf einer Grundfläche von mehr als 5 m² können Sie die Gegenstände, die das Gesamtbild des Gartens stören, bequem verstauen. Dank der großzügigen Doppeltür, lassen sich hier auch sperrige Gegenstände ganz bequem unterstellen. Zusätzlich dazu sieht die bodenlange, halbverglaste Tür sehr ansprechend aus und die naturbelassene Holzfarbe, integriert sich bestens in Ihren Garten. Produktmerkmale: - Doppeltür 2/3 verglast - Naturbelassene Holzfarbe Produktdetails: - Maße (H x B x T): 222,3 cm x 290 cm x 220 cm - Grundfläche: 5 m² - Vordach: 20 cm

Anbieter: OBI
Stand: 21.09.2019
Zum Angebot
Wolff Finnhaus Holz-Gartenhaus/Gerätehaus Lütti...
1.079,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit dem Pultdachhaus Lüttich von Wolff Finnhaus lässt sich auch in kleinen Gärten, ein Ort für Ihre Gartengeräte schaffen. Auf einer Grundfläche von mehr als 5 m² können Sie die Gegenstände, die das Gesamtbild des Gartens stören, bequem verstauen. Dank der großzügigen Doppeltür, lassen sich hier auch sperrige Gegenstände ganz bequem unterstellen. Zusätzlich dazu sieht die bodenlange, halbverglaste Tür sehr ansprechend aus und die naturbelassene Holzfarbe, integriert sich bestens in Ihren Garten. Produktmerkmale: - Doppeltür 2/3 verglast - Naturbelassene Holzfarbe Produktdetails: - Maße (H x B x T): 222,3 cm x 290 cm x 220 cm - Grundfläche: 5 m² - Vordach: 20 cm

Anbieter: OBI -Mehr
Stand: 04.09.2019
Zum Angebot
Belgien: Via Mosana / Via Monastica
10,90 € *
ggf. zzgl. Versand

In diesem Buch wird mit der ´´Via Mosana´´ einer der belgischen Jakobswege beschrieben. Der gut 300 km lange Weg führt vom Dom in Aachen über Lüttich bis nach Rocroi in Frankreich. Der Wanderführer bietet eine detaillierte Beschreibung für den gesamten Weg und weist auch auf Alternativstrecken für Radfahrer hin. Für den letzten Wegabschnitt, der seit einiger Zeit nur noch schwer begehbar ist, wird zudem eine Ausweichroute auf der Via Monastica durch das Maastal vorgestellt. Genaue Karten und Höhenprofile, eine ausklappbare Übersichtskarte in der Umschlagklappe, Tipps zu Übernachtungsmöglichkeiten und Hinweise zu den durchwanderten Orten runden die Wegbeschreibung ab.

Anbieter: buecher.de
Stand: 02.10.2019
Zum Angebot
Unorte
15,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Dreiländereck ist bis heute gezeichnet von den Kriegen der Jahre 1914-1918 und 1939-1945, auch wenn die Spuren oft erst auf den zweiten Blick sichtbar sind. Dem Land der fließenden Grenzen zwischen Aachen, Lüttich und Maastricht fiel in beiden Weltkriegen eine wichtige und zugleich düstere Rolle zu. Geblieben sind unzählige Unorte auf dem Gebiet dreier Staaten, in Deutschland, Belgien und den Niederlanden. Der Journalist Alexander Barth hat sie besucht und dokumentiert. Ungewöhnlich, unbeachtet, unterschätzt, unheimlich fur diese Attribute steht der titelgebende Begriff. Unorte sind Erinnerungsstätten und Schauplätze, die Geschichte und Geschichten einer aus heutiger Sicht unwirklichen Zeit erzählen vom weltbedeutenden Ereignis bis zum tragischen Einzelschicksal. Es sind ebenso Orte, an denen sich die Herausforderung einer zeitgemäßen Erinnerungs- und Gedenkkultur offenbart.

Anbieter: buecher.de
Stand: 02.10.2019
Zum Angebot
Reise durch Belgien
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Belgien? Dazu fallen vielen nur Pommes Frites, Bier und Schokolade ein und jene in der Nacht beleuchteten Autobahnen, die man vom Weltall aus mit bloßem Auge sehen kann. Doch Belgien hat mehr zu bieten: das Land gleicht einem Mini-Europa mit seiner Vielfalt an Sprachen und Landschaften zwischen dem rauen Mittelgebirge der Ardennen und der Nordseeküste. Niederländischer Pragmatismus gepaart mit französischer Lebensart ließen Kunst und Kultur gedeihen, wovon berühmte Städte wie Lüttich, Dinant, Namur, Antwerpen, Gent oder Brügge Zeugnis ablegen, allen voran natürlich die quirlige Metropole Brüssel. Belgien schaut auf eine bewegte Geschichte zurück, war einmal mächtige Kolonialmacht, aber auch Ort großer Schlachten der Weltkriege. Der einst wirtschaftlich starke Staat gehörte zu den Gründungsmitgliedern der Europäischen Union. In Belgien wurde das Saxophon erfunden, wie auch die Comic-Helden Tim & Struppi oder Lucky Luke. Jacques Brel und Georges Simenon stammen aus Belgien. Der Belgienreisende findet zwischen Spitzenklöppelei und Atomium Entspannung im heilenden Wasser von Spa, auf einsamen Spaziergängen in Flandern oder Brabant oder beim Baden im Meer. Es lohnt sich, das Land zu erkunden per Rad, Pferd oder zu Fuß: Belgien will entdeckt werden. Erholung, Unterhaltung, Bildung garantiert! Vier Specials beleuchten die Kunst des Diamantenhandels in Antwerpen, werfen einen Blick auf die großen belgischen Maler Rubens, van Eyck, Bruegel und Magritte, machen Appetit auf belgischen Spezialitäten und besuchen Waterloo, den Ort von Napoleons historischer Niederlage.

Anbieter: buecher.de
Stand: 02.10.2019
Zum Angebot
Das Problem der Exklusion
35,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Landschaft der sozialen Ungleichheit hat sich dramatisch verändert. Nicht nur die Schere zwischen Armen und Reichen öffnet sich immer weiter, eine wachsende Anzahl von Menschen verliert auch den Anschluss an den Mainstream unserer Gesellschaft. Sie leben an den Rändern der Großstädte, in den Neubaugebieten des sozialen Wohnungsbaus - in sozialen Zonen mit hoher Arbeitslosigkeit oder massiver Unterbeschäftigung, mit maroden Schulen und demolierten Bahnhöfen. Hier treffen ökonomische Marginalisierung, räumliche Abschottung und der Verfall der Zivilgesellschaft zusammen. In den Innenstädten von Lüttich, Aberdeen oder Duisburg trifft man am späten Vormittag auf Menschen, die aus der Welt der Chancen und Herausforderungen verbannt zu sein scheinen. Die Werbeplakate für italienischen Espresso und französische Coupés haben genauso wenig mit ihnen zu tun wie die auf Dienstleistung, Lebensqualität und Freizeitwert ausgerichtete Stadtentwicklungspolitik. Diese Menschen bewegen sich eine Spur zu langsam, ihr Blick geht wahllos am Warenangebot vorbei; schlechtes Essen, billige Unterhaltung und endlos viel Zeit hat ihnen die Energie geraubt, und die gesellschaftliche Teilhabe ist auf ein Mitlaufen ohne Ziel und ein Dasein ohne Ort reduziert. Bei den gegenwärtigen Formen sozialer Ungleichheit geht es nicht mehr allein um Unten und Oben, sondern vielmehr um Drinnen und Draußen. Die Sozialstrukturanalyse hat für diese Phänomene einen neuen Begriff geprägt: Man spricht nicht mehr von relativer Unterprivilegierung, die sich anhand allgemein geschätzter Güter wie Einkommen, Bildung oder Prestige messen lässt, sondern von sozialer Exklusion aus den dominanten Anerkennungszusammenhängen und Zugehörigkeitskontexten unserer Gesellschaft. Hinter dieser Unterscheidung verbirgt sich die Erkenntnis, dass nicht allein die finanziellen Mittel über die Art und Weise der gesellschaftlichen Teilhabe entscheiden. Es gibt Menschen, deren Einkünfte unter dem Existenzminimum liegen und die sich trotzdem auf eine selbstverständliche Weise als Teil des Ganzen fühlen. Und auf der anderen Seite finden sich Bezieher eines durchaus ihren Bedarf deckenden Transfereinkommens, die die Hoffnung auf eine Existenz in eigener Regie längst aufgegeben haben. Die Beiträge dieses Bandes ergründen verschiedene Formen gezielter Ausgrenzung, funktionaler Ausschließung und existenzieller Überflüssigkeit, die sich im Begriff der sozialen Exklusion spiegeln. Mit Beiträgen von: Petra Böhnke - Heinz Bude - Volker Eick - Hartmut Häußermann - Dierk Konietzka - Hermann Kotthoff - Martin Kronauer - Rainer Land - Armin Nassehi - Ingrid Oswald - Heike Solga - Peter Sopp - Nikola Tietze - Michael Vester - Berthold Vogel - Andreas Willisch

Anbieter: buecher.de
Stand: 02.10.2019
Zum Angebot